Abaya

Abaya – das orientalische Kleid

Das Abaya ist ein traditionelles Kleid in vielen orientalischen Ländern. Der Unterschied, den diese orientalischen Kleider gegenüber den westlichen Kleidern aufweisen, ist der Schnitt. Während die westlichen Kleider kurz, lang, eng, tief ausgeschnitten oder rückenfrei sein können, sind die Kleider im Orient meist bodenlang und lassen nur wenig Rückschluss auf die Figur ihrer Trägerinnen zu.

Die Gründe dafür sind vor allem in der Religion zu suchen. Im Islam ist es Frauen nämlich nicht gestattet, ihre Körper zu zeigen. Vielmehr ist es ihnen geboten, ihre Körper zu komplett verhüllen. Deshalb sind Abayas im Oberkörperbereich meistens etwa 15 cm weiter geschnitten, als der eigentliche Brustumfang der Frau beträgt. Die Arme der Frau werden von einem solchen Kleid ebenfalls verdeckt. Es gibt jedoch auch Kleider, bei denen die Ärmel nur die Oberarme bedecken, oder Kleider mit weiten Schmetterlingsärmeln, bei denen es vorkommen kann, dass die Arme der Frau sichtbar sind.

Ein Abaya ist jedoch nicht nur ein Kleid für den Alltag, es ist auch ein Festkleid. Wenn es sich um ein Festkleid handelt, dann ist dieses selbstverständlich auch reich verziert. Die Verzierungen bestehen zumeist aus edlen Stickereien, die über das gesamte Kleid verteilt sein können. Diese werden zumeist in Handarbeit auf dem Kleid angebracht. Hauptsächlich jedoch befinden sich die Stickereien im Halsbereich oder an den Säumen des Gewandes. Zusätzlich zu den Bestickungen werden die Kleider häufig auch noch mit Perlen, Schmucksteinen, Pailletten oder anderen edlen Werkstoffen verschönert. Das Tragen zusätzlicher Schmuckstücke wird so fast überflüssig. Trotzdem wird Ohr- und Kopfschmuck zusätzlich getragen.

All diese wertvollen und aufwendigen Ausschmückungen werden natürlich nicht auf einfachen Stoffen angebracht. Und so sind die Kleider auch aus hochwertigen, oftmals schimmernden oder glänzenden Stoffen, wie zum Beispiel Seide, gefertigt. Manchmal sind es aber auch sehr leichte Stoffe, die besonders angenehm zu tragen sind.

Die Verzierungen an den Abayas werden übrigens meistens in Handarbeit angebracht, sodass jedes dieser Kleider am Ende auch ein echtes Unikat ist.

Anzeigen