Tschador

Verhüllung mit dem Tschador

In Ländern, in denen der Islam als Religion ausgeübt wird, besteht in den meisten Regionen für Frauen die Pflicht, sich zu verhüllen. Wie viel sie dabei vor allem von ihrem Gesicht zeigen dürfen oder wollen ist regional verschieden. So verhüllen einige Frauen lediglich ihren Körper und andere verschleiern zusätzlich auch noch komplett ihr Gesicht. Für die unterschiedlichen Verhüllungsformen gibt es auch verschiedene Kleidungsstücke. Der Tschador ist eines dieser Kleidungsstücke.

Der Tschador ist im Grunde ein riesiges Stück Stoff. Der Stoff ist meist in einer dunklen Farbe gehalten. Zum Anlegen eines Tschadors braucht es schon ein klein wenig Übung. Schließlich soll dieser Umhang den Körper der Frau verhüllen. Trotz allem darf er im Alltag nicht hinderlich sein. Der Umhang wird von den Frauen, wie bei einer Kapuze, von hinten über den Kopf gelegt und bis in die Stirn gezogen. Danach wird der Stoff an den Seiten des Gesichtes so zusammengeschlagen, sodass der Umhang fest auf dem Kopf liegt. Um den Umhang nun rutschfest zu fixieren, wird er unter dem Kinn befestigt und verschlossen. Das ist die gängigste Variante, in der der Tschador getragen wird.

Nun verhüllt dieser Umhang natürlich nur den Kopf und den Körper der Frauen. Frauen, die aus religiösen Gründen oder aus reiner Überzeugung auch noch ihr Gesicht verdecken möchten, tragen dazu noch einen Schleier. Mit diesem Schleier wird dann zumeist die untere Gesichthälfte bis über die Nase verdeckt. In vielen Fällen hat der Gesichtschleier dieselbe Farbe wie der Umhang, es sind aber auch farbliche Abweichungen möglich.

Tschadore gehören für Muslima nicht nur zur Alltagskleidung, sie werden auch zu religiösen Handlungen, wie zum Beispiel beim Gebet in einer Moschee, getragen. Die Unterschiede, die es hierbei auszumachen gibt, liegen hauptsächlich in der Farbgebung der Umhänge. Während sie im Alltag zumeist schwarz sind, können die Umhänge für den Gang in die Moschee zum Beispiel auch hell und teilweise gemustert sein. Auf reichliche Verzierungen wird in der Regel jedoch weitestgehend verzichtet.

Anzeigen